Hochzeitsfloristen Checkliste – darauf sollten Brautpaare achten!

Bevor das Brautpaar sich für den erstbesten Floristen entscheidet sollten wichtige Dinge beachtet werden.

Erster Eindruck
Wie gefällt Euch der Florist generell? Also passen Außendarstellung, Inneneinrichtung und der Blumenbindestil zu Euren Vorstellungen. Ist der Service nett und zuvorkommend. Werdet ihr bereits auf Eure Vorstellungen angesprochen? Tatsächlich sollte auch hierbei schon eine gute Verbindung aufgebaut werden. Wenn der Stil des Floristen und Eure Vorstellungen sich von Anfang an zu stark unterscheiden sollten noch alternative Floristen in Betracht kommen.

Lasst Euch Beispiele zeigen
Bei einem Termin mit dem Floristen sollte sich ein Brautpaar immer bereits gebundene Brautsträuße zeigen lassen. Dazu haben die meisten Floristen, die in der Hochzeitsbranche Erfahrung haben, Fotos und Beispielmappen angelegt. Eventuell können Euch auch fertige Sträuße gezeigt werden die für aktuelle Hochzeiten vorbereitet werden.

Jahreszeiten
Ihr möchtet eine bestimmte Blumenart in dem perfekten Brautstrauß haben? Fragt explizit nach dieser Blume und ob es zum Zeitpunkt der Hochzeit möglich ist, diese zu bekommen. Bestimmte Blumen sind in manchen Jahreszeit nicht verfügbar und es sollte sich frühzeitig eine Alternative überlegt werden. Da trennt sich auch die Spreu vom Weizen. Eine kompetente Floristin oder Dekorateurin kann Euch diesbezüglich alle wichtigen Informationen geben.

Moden und Trends
Auch bei Brautsträußen gibt es Moden und Trends die sich von Saison zu Saison verändern. Gute Floristen beraten Euch gerne und helfen Euch nicht völlig im Dunkeln zu tappen.

Lagerung
Grade bei sehr heißem Wetter ist die Richtige Lagerung wichtig. Wenn die Blumen falsch gelagert werden und zu lange von Wasser getrennt sind verlieren sich schnell ihre Frische und alle Arbeit war umsonst.

Accessoires – mieten möglich?
Die Accessoires sind grade bei Hochzeiten sehr wichtig. Der Anstecker des Bräutigams, ein Kopfkranz für die Braut oder die Blumenkinder, Streublumen für Blumenkinder, Blumenschmuck für die Handgelenke der Brautjungfern, Hochzeitsbögen für die Kirche oder freie Trauungen, Vasen, Holzscheiben, oder Ständer für die Tischdekoration. Was möchtet Ihr für Eure perfekte Hochzeit und was davon kann der Florist Euch bieten?

Richtig trocknen
Beim trockenen des Brautstraußes gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten. Den Strauß in einem trockenen aber luftigem Raum mit den Stielen nach oben aufhängen und mit viel Haarspray einsprühen ist die einfache „Haustrocknung“. Viele Floristen bieten alternativ ein professionelles trocknen an. Nachfragen lohnt sich!

Nachfragen um Missverständnisse zu vermeiden
Wenn es nicht bereits vom Floristen erklärt wurde solltet ihr im Detail nachfragen, was in seinen Dienstleistungen inbegriffen ist. Themen wie Anlieferung und die damit verbundenen Mehrkosten, Anlieferzeiten und Kenntnisse zu der Location oder anderen Dienstleistern sind wichtig, damit am Tag der Hochzeit nichts schiefgeht und keine unnötigen Missverständnisse entstehen. Der Florist sollte z.B. wissen, wo und unter welchen Bedingungen er Blumen liefern oder z.B. an den Kirchbänken oder auf dem Tisch als Dekoration anbringen soll. Je mehr Ihr alle Details geklärt und festgelegt habt, desto weniger Überraschungen erwarten Euch.