Stefanie Krel oder kurz "Stennie" im Interview mit Fräulein Herzrasen

Hochzeitspapaterie und Hochzeitsfotografie - beides Bereiche in denen Kreativität und Hingabe gefordert ist. Ich durfte vor einigen Jahren, bei unserer eingen Hochzeit die unglaublich nette Stennie kennenlernen.

Stennie arbeitet als Hochzeitsfotografin in ganz OWL und hat unsere Hochzeit in Bielefeld begleitet. Neben der Hochzeitsfotografie erstellt sie Hochzeitspapeterie wie zum Beispiel "Save the Date" Karten, Hochzeitseinladungen, Danksagungskarten, Menu-Karten, Tischnummern und vieles mehr her.

Mit 26 Jahren, zwei Kindern und einem wunderschönen Haus hat die junge Mutter alle Hände voll zu tun. Im September 2017 beendet Stennie ihre "Babypause" und startet mit viel neuer Inspiration! Was genau Stennie inspiriert, welche zukünftigen Projekte sie noch plant und welche tollen neuerungen in ihrem DaWanda-Shop zu finden sind habe ich mit ihr besprochen!


Liebe Stennie, wie bist du zu deinem Job als Hochzeitsfotografin und dem erstellen von Hochzeitspapeterie gekommen?
Ich bin da tatsächlich so "reingerutscht". Ich wollte schon immer was kreatives machen, habe ich mich in meinem Zimmer und an meinen Klamotten schon immer ausgetobt. Als Teenager habe ich dann gerne fotografiert und stundenlang an Designs gebastelt, zum Beispiel für die Schülerzeitung. Durch die sozialen Medien, die vor rund 10 Jahren so langsam in Gang kamen, hat es nicht lange gedauert bis ich die ersten kleineren Hochzeitsaufträge bekommen habe und erste kleinere Flyer gestalten durfte. Facebook hat das ganze dann sehr schnell gepuscht und ich habe mich nach dem Abitur selbstständig gemacht. Und ich bin in meinem Traumjob angekommen.
Wenn man lange im Bereich Hochzeitspapeterie und Hochzeitsfotografie tätig ist kann es schonmal "Kreative Krisen" geben – wie gehst du damit um?
Wenn ich keine Ideen mehr habe und Luft zum Atmen brauche, dann mache ich alles um mich herum aus. Instagram und Emails werden ein Tag nicht geöffnet und ich verbringe Zeit mit meiner Familie. Wir gehen spazieren, Eis essen oder kochen gemeinsam. Am nächsten Tag bin ich in der Regel wieder fit und kreativ.

Hast du etwas was dich bei deiner Arbeit in der Hochzeitsbranche inspiriert?
Ich lasse mich weniger von anderen Fotografen und Designs inspieren, denn dann werd ich immer ganz nervös und möchte am Liebsten alles abkupfern. Die besten und individuellsten Ideen hatte ich bisher meistens beim Autofahren oder unter der Dusche, wenn ich mit niemanden quatschen muss und Zeit habe, meine Gedanken fließen zu lassen.

Tolle Inspirationen hole ich mir gerne bei der Mode, beim Einrichten, in Gesprächen, an Freundschaften und an meinem Mann und meinen 2 Kindern.

Könntest du dich entscheiden, wenn du zweischen Hochzeitsfotografie oder Hochzeitspapeterie wählen müsstest?
Hmmm, ich weiß nicht ob ich mich entgültig entscheiden könnte, aber momentan entscheide ich mich mehr für die Hochzeitspapeterie. Vielleicht liegt es an den aktuellen Lebensumständen, mit 2 kleinen Kindern ist der Job zu Hause ein toller Ausgleich, während ich für Hochzeitsreportagen weite Fahrten auf mich nehmen muss und im Sommer ganze Wochenenden hergeben muss. In 2-3 Jahren sieht es vielleicht wieder ganz anders aus. Wir haben es schon angesprochen - es ist ein kreativer Beruf und Kreativität lässt sich nur geringfügig steuern. Deshalb lasse ich mich jedes Jahr aufs Neue ganz spontan auf die Abenteuer ein die sich mir bieten.
Du bist eine junge Mutter von zwei Kindern, deinen Hausbau durften wir bei Instagram unter "Wir bauen unser Traumhaus" begleiten und du bist selbstständig. Wie bekommst du das alles unter einen Hut?
Ja, der Hausbau ist Gott sei Dank nun endlich geschafft. Das war eine anstrengende Zeit da ich zu der Zeit ja auch gerade schwanger war. Jetzt ist das Baby da und in den letzten 3 Monaten war ich kreativer als je zuvor. Seit ich Kinder habe ist die Arbeit so eine tolle Abwechslung geworden. Wenn ich nach einem anstrengenden Tag mit meinen Kindern an den Laptop komme sprudelt die Energie nur so aus mir heraus. Natürlich gibt es auch mal Tage an denen es schwer fällt und ich lieber ohne etwas zu tun auf dem Sofa liegen würde, aber meistens kann ich es kaum abwarten endlich Photoshop zu öffnen und meine Emails abzuarbeiten. Ja, sogar die Buchhaltung macht mir in gewisser Weise Spaß.
Ende der Babypause im September? Worauf können sich deine Kunden freuen?
Ich habe viele neue Produkte im Petto und habe auch einige neue Sachen ausprobiert. Für die Heiratswilligen wird es ein limitiertes Bridal-Paket geben. Daran arbeite ich noch aber im September geht es wahrscheinlich auch in Verkauf. Auch für Familien habe ich ganz viele neue Produkte dabei (Meilensteine, Messlatten für die Kids und Prints fürs Kinderzimmer) und im Oktober/November kommt dann auch wieder mein Kalender in den Shop. Außerdem wird es auch ein paar neue Papeterie-Serien geben. Es lohnt sich wirklich mal vorbei zu schauen, es ist für jeden was dabei!

Hast du evtl. noch Bereiche in denen du dich in Zukunft probieren möchtest?
Ich hätte nichts dagegen, meinen Shop auszubauen und andere Produkte zu verkaufen die über Karten und Papterie hinaus gehen. Außerdem möchte ich gerne ein paar Styled Shoots organisieren. Aber ich weiß, dass alles seine Zeit hat und auch seine Zeit braucht.

Liebe Stennie,

ich bedanke mich herzlich für das tolle Interview und für die Zeit, die du dir genommen hast. Wir wünschen dir und deiner süßen Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft in eurem wundervollen Haus. Hoffentlich findest du weiterhin deine Inspirationen und begeisterst Brautpaare und Familien aus OWL. Wir sind gespannt auf deinen weiteren Werdegang und drücken dir die Daumen, dass du dich auch weiter mit so viel Hingabe deiner Arbeit in der Hochzeitsbranche widmen kannst!
Liebe Grüße, Dein

Fräulein Herzrasen